Team

Jasmin Schlimm-Thierjung

Jasmin Schlimm-Thierjung

lch liebe die Arbeit mit Kindern und Erwachsenen sehr. Um diese in belasteten Situationen unterstützen zu können, aber auch um mir etwas im belasteten Alltag Hilfreiches zu schaffen, wurde ich zunächst Entspannungspädagogin und Natur- und Erlebnispädagogin. Seit vielen Jahren praktiziere ich selbst verschiedene Entspannungsmethoden und bilde mich hier regelmäßig in Weiterbildungen und Seminaren weiter. Seit 2010 biete ich verschiedene Kurse für Erwachsene, Babys, Kinder und Jugendliche jeden Alters und mit unterschiedlichen Problematiken an.

Ich entwickelte jedoch den Wunsch, auch über die deutlichen speziellen Bedürfnisse meiner Pflegekinder,  Menschen intensiver unterstützen zu können in ihrer sozial – emotionalen Entwicklung. So entdeckte ich Marte Meo und schloss 2012 die Ausbildung mit Zertifizierung zur Marte Meo – Therapeutin ab.  Ich bin nun in Ausbildung zur Marte Meo-Supervisorin, weil ich diese an Ressourcen orientierte Methode an andere Menschen weitergeben möchte, denen es wie mir ein Anliegen ist als Eltern oder als Fachkräfte aus pädagogischen, therapeutischen oder pflegerischen Arbeitszusammenhängen die betreuten Personen im sozial-emotionalen Bereich bestmöglich zu begleiten. Im September 2013 habe ich die Ausbildung zur Jugend- und Heimerzieherin begonnen.

Meinen Schwerpunkt sehe ich nun in der Ausbildung von Eltern, Erzieher, Pflegepersonal und  Fachkräften in verschiedenen Arbeitsbereichen in Form von Basis- / Praktikerkursen und der Therapeutenausbildung.
Parallel dazu gehören für mich selbstverständlich auch Präsentationen von Marte Meo und Beratungsprozesse in Familien wo mir mein großer Erfahrungswert mit Kindern zugute kommt.

Ich bin überzeugt, dass für alle Beteiligten, egal  aus welchem  Arbeitsbereich, für die Kinder, Jugendliche und ihre Eltern oder für mich selbst, die Arbeit mit Marte Meo aus eigener Kraft ein besseres Miteinander bewirkt.

Jasmin Schlimm-Thierjung
Marte Meo Therapeutin | Supervisorin | Jugend- und Heimerzieherin



Annette Würz

Mein Name ist Annette Würz. Ich bin verheiratet und Mutter von zwei wunderbaren, mittlerweile erwachsenen Töchtern.

Schon immer hat mich die Arbeit mit Menschen, insbesondere mit Kindern, fasziniert. Bereits als kleines Mädchen hatte ich, inspiriert durch ein Kinderbuch den Traum, Kinderkrankenschwester zu werden.  Mit dem Staatsexamen zur Kinderkrankenschwester in der Tasche sammelte ich Erfahrungen in der Pflege mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Menschen. 

Nach mehreren Jahren entschloss ich mich dazu, in die pädagogische Richtung zu wechseln und wurde Heilpädagogin. Erfahrungen in den Bereichen Krippe und Kindergarten, sowie in der Frühförderung in einer integrativen Kita schlossen sich an. 2012 wechselte ich in die ambulante Jugendhilfe und bin bis dato in diesem Berufsfeld tätig.

In Marte Meo, habe ich neben der systemischen Beratung ein Handwerkszeug gefunden, was mich immer wieder neu inspiriert und fasziniert. Marte Meo, eine ressourcenorientierte Erarbeitung von Lösungen, in Form der Verwandlung von Schwierigkeiten oder Problemen in (Entwicklungs)- Möglichkeiten.   Maria Aarts: „Die Entwicklungsbotschaft hinter dem Problem lesen“

Eigene kommunikative Fähigkeiten im Umgang mit dem Menschen werden durch das Zeigen der Videosequenzen bewusst wahrgenommen, aktiviert und verfeinert. Wir lernen, den Menschen mit anderen Augen zu betrachten.  Die Schritte zur möglichen „Lösung“ werden konkret in einfacher Sprache vermittelt. WAS muss ich im Kontakt mit dem anderen WANN tun und WOZU ist das im Bezug zur Lösungserarbeitung des Anliegens gut?

Ich freue mich, Frau Schlimm-Thierjung als Co-Trainerin zu unterstützen und Sie in ihrer Ausbildung begleiten zu dürfen.

Annette Würz